Paul Van Dessel logo

Maler und Autor

EN . FR . NL

Art 'Le Metropolitain'
Gazet van Antwerpen (2016)

29 Juni 2016. Gazet van Antwerpen gva.be. Paragraph durch Ilse Prinsen über die Gruppenausstellung ‘Amicitia fortior’ in Galerie Martin Van Blerk in Antwerpen mit Paul Van Dessel, Bruno Sluydts, Gert de Keyser en Freddy De Vierman : ‘... Paul Van Dessel bracht die Künstler zusammen ... In Sein Werk tracht Ihr die menschliche Kondition dar zu stellen ... Ihr Ist gefasciniert durch die Direktheit in dass menschliches Kontakt ...

Radio Centraal ‘Die Wolkenstrickers’

27 Juni 2016 von 16 bis 18 uhr. Interview mit Paul Van Dessel, Freddy De Vierman, Gert de Keyser und Bruno Sluydts in das Programm von Radio Centraal ‘Die Wolkenstrickers’ von Leo Reijnders anläslich ihren gruppenaustellung ‘Amicita fortior’ in Galerie Martin Van Blerk in Antwerpen.

Radio Central ‘Die Spieldose’ (2016)

16 Juni 2016 von 14 bis 16 Uhr. Interview mit Paul Van Dessel, Gert de Keyser und Bruno Sluydts (ohne Freddy De Vierman) in das Programm von Radio Central ‘Die Spieldose’ von Frank Vranckx anläslich ihren gruppenausstellung ‘Amicitia fortior’ in Galerie Martin Van Blerk in Antwerpen.

De Morgen, DM.city, Zeitung. (2014)

Joni Horemans, freelance Journalist: ‘...Kunst und Philosophie verschmelzen dieses Monat in ‘Galerie Martin Van Blerk’ während die Ausstellung ‘Über Liebe’. Die Dichter/Kunstler Paul Van Dessel aus Antwerpen (°1956) füllt die Ode mit bedeutungsvoll Werk beruhend auf Glaube und Metaphysik und bewirt mit einen Poesieabend ...’

Zone 03, Kulturzeitung. (Antwerpen) (2014)

Joni Horemans, freelance Journalist: ‘...Die Ausstellung ‘Über Liebe’ ist eine Erholung fÜr jeder die verlangt nach spirituelle Bereicherung ...’

ATV geschriebene Tageschau. (2014)

Meldung (3 dec.) auf der Television Antwerpen von der Ausstellung ‘Über Liebe’ in ‘Galerie Martin Van Blerk’.

Prof. Em. Richard Foqué (Architekt, Dichter, Kritiker) (2014)

Prof. Foqué während seine Einführung der Ausstellung ‘Über Liebe’ in ‘Galerie Martin Van Blerk’ (5 dez.) : ‘...Man steht verblüfft wenn man seht wie Paul Van Dessel mit gleichsam ungekünstelte und angeborene Geschicklichkeit seine Hypothesen gestaltet und kommuniziert in eine raffinierte Stil die zeugt von eine perfekte Beherrschung von Linie, Farbe und Gestaltung und zu selber Zeit von groses Eleganz und Empfindlichkeit. Paul Van Dessel konfrontiert uns mit eine immer ändernde Welt wo Leiden und Schmerz umgesetzt werden in Hoffnung und Erwartung. Das Glaube in der Metamorphose zugute und in der ‘Humanitas’. Den das ist die Arche woran Paul Van Dessel arbeitet mit seines Oeuvre ...’

Prof. Em. Richard Foqué (Architekt, Dichter, Kritiker) (2014)

Prof. Foqué während seine EinfÜhrung der Ausstellung ‘Über Liebe’ in ‘Galerie Martin Van Blerk’ (5 dez.) Über das Doppel Bildnis mit gleiche Titel, eine Hommage an die dichter Guy van Hoof und seine Gattin Yolanda Dewijn: ‘... Da strahlt eine gewisse Stolz aus dieses Gemälde, Zufriedenheit auch und Befreiung seitens der Dichter und seine Frau: ‘Über Liebe’ ist die Gegenstand von dieses Porträt wie die in Plastik eingepackte Gemälden suggerieren, wartend um aufgehangen zu werden ? ‘Ceci n’est pas une pipe.’ Es ist nicht was man seht, oder doch …? Ist was man seht eine Spiegelung von eine Realität mit mehrere Lagen wie dargestellt durch die Maler ? Ein Metamorphose von Porträtierten gefangen in ein Portrait? ...’

'Die Autor' (VVL)
(Dezember 2014, p 27)

Paul Van Dessel präsentiert sich als neue Mitglied.

‘Radio Centraal’ Antwerpen
(27 November von 14 bis 16 Uhr, 2014)

Interview in das Programm ‘Die Spieldose’ von Frank Vranckx und Erwin Raeves mit Paul Van Dessel, Guy van Hoof und Richard Foqué nach Anlas von die Ausstellung ‘Uber die Liebe’ und ein Poesie-abend in ‘Galerie Martin Van Blerk’ in Antwerpen von 5 bis 13 dec 2014.

Zeitschrift ʻArt 04ʼ (Nummer 40 Dez, Jan, Feb 2014)

Ausgabe von das Gedicht ʻDie romantische Skeptiker / Guy van Hoofʼ.

Zeitschrift ʻArt 04ʼ (Nummer 40 Dez, Jan, Feb 2014)

Ausgabe von das Gedicht ʻLinien und Marcaseʼ bei Werk von Marcase.

Digitale Ausgabe von die VVL, ʻVereinigung von flämische Schreiberʼ (2014)

Vortrag drei Gedichten aus ʻLockrufʼ durch Paul Van Dessel während die ʻLiterarische Stafette VIIʼ in die ʻGrüne Saalʼ von die Buchmesse Antwerp-expo 2014ʼ. Sehe www.letterkundigen-vvl.be : Literarische Stafette VII.

Kurzes Nachricht, www.letterkundigen-vvl.be (2014)

Meldung von die Ausstellung ʻÜber die Liebeʼ und die Poesie-abend in ʻGalerie Martin Van Blerkʼ in Dezember illustriert mit die Zeichnung ʻDe bewoners van de Eeuwige Schemer.

Zeitschrift ‘Letter 10’ (Dezember, 2014)

Vorstellung Ausstellung ‘Uber die Liebe’ von Paul Van Dessel in ‘Galerie Martin Van Blerk’ durch Dichter und Kritiker Guy van Hoof.

Zeitschrift ʻArt 04ʼ (Nummer 39 Sept, Okt, Nov 2014)

Ausgabe von die Text ʻSuchaktionʼ aus 2013 verbunden mit die Harzölfarbe Gemälde aus 1987 ʻSelbstbeobachtungʼ.

‘Poetisches Palette’ (2014)

Sammlung ‘Poetisches Palette’ mit unter mehr ein Gedicht von Paul Van Dessel, ‘Dear Marilyn’, bei der Gemälde ‘Marilyn’ von Linda Deschouwer nach anlas von das 10 järige Jubileum von die Kunstvereinigung ‘Artfriends’.

‘Radio Centraal’ Antwerpen (2014)

Interview in das Programm ‘Die Spieldose’ von Frank Vranckx und Erwin Raeves mit Paul Van Dessel und Tim Beyltjens aus Anlas von ihren Ausstellung in ‘Galerie Bar Nadar’ und die kürzlich gestorben Etienne De Cnodder, Gründer und Beseeler der ‘Die Spieldose’, ein Forum für Musikanten who ‘Zitta swoon’ und ‘Deus’ aber auch Ingrid Veerman, Leo Wijnkamps, Ken Post und viele anderen ihren Karriere angefangen haben.

Kulturzeitschrift ‘Portulaan’ (zweite Quartal, Nummer 118, 2014)

Ausgabe kurze Geschichte ‘Das Todesurteil’.

Kulturzeitschrift ʻVKH-Freundeskreis Kunst Houtlandʼ (Jahrgang 39, Mai-Juni, 2014)

Vorstellung von das Werk von Paul Van Dessel mit ein begleitende Text von Guy van Hoof, Dichter und Kritiker.

Literarisches Zeitschrift ‘Verba’ (Jahrgang 18, Nummer 2, 2014)

Ausgabe von das Hommage-Gedicht ‘Wahrhaft Porträt’ an Paul Van Dessel von Guy van Hoof.

iArt (2014)

Interview in das Kunstzeitschrift von Monika Macken (Dichter, Maler, Gattin von Schreiber Ward Ruyslinck). Ein Fragment : ... Bewust das alles mit einander verbunden ist, ful ich mir teil von ein konstant bewegende und ändernde Welt, immer beharrlich an die ewig feste Werten und immer erstaund. Dies alles werd konkret dargestellt auf ein abstrakte Basis, weil es genau diese Kombination ist die das Leben und die Kunst fÜr mich einzig macht, das Zeitliche mit das Ewige. Hier hinein werd alles offen gelassen weil das Leben nur erregend ist wenn man nicht genau weist wohin man geführt werd, weil lauter Wissenschaft nicht nur ein Illusion ist aber vor allem tödlich ...

Hugo Bongers (2014)

Maler Hugo Bongers : Hervorragend Maler. Sein ʻKaʼ gehört in ʻs Museum.

Philippe Calliau (2014)

Dichter Philippe Calliau : Sein Werk macht mir ständig schauen und ... denken.

Versindaba, Süd Afrika (2014)

Publikazion von das Gedicht ʻWaarheidsgetrouw Portretʼ von Guy van Hoof, ein Ehrengeschenk an das Werk von Paul Van Dessel, in das Süd-Afrikanisches Zeitschrift Versindaba.
www.versindaba.co.za

Kulturmagazine ʻArt 04ʼ (2013)

(Kunstwerken und Gedichten. Tekst durch Guy van Hoof, dichter, Autor, Referent, Vorstandsmitglied ʻ Vlaamse Vereniging van Letterkundigen.ʼ) ... Paul Van Dessel nent sich selber ein Künstler der selbst sein eigene Weg gefunden hast. Durch die Genauigkeit, die Stil und die durchdàchte technische Ausführung erweckt das Erstaunen, selbst Bewunderung. Auch die Themen in sein Werk entfliehen jeder Kategorie, so wie bei Spilliaert. Beeinflussung ist unvermeidlich, aber der Kunst von Van Dessel steht auf sich selbst, ohne an zu schliesen bei eine Stromung, Trend oder Hype. Paul Van Dessel mischt ein Stil und Technik die folgen aus die mehr klassische Kunsten,aber seines OEuvre ist trotzdem verankerd in die heutige Zeit und hast Anschlus mit die Aktualität genau durch seines philosophisches und universelles Charakter ... Paul Van Dessel ist kein Träumer, in Sinne eines Naivling, und kan im Gegenteil ein Realist genent werden die sich selbst und dadurch auch die Zuschauer ständig unterwerft an eine Retrospektion, und das mit Technisches Fertigkeit und die Stärke seines Ideen.

Pier Bossuyt (2013)

Pier Bossuyt, Ausgeber ‘Art 04’ : Durch das betrachten von einige seiner Werken hat ich mich schon entschliesen das Paul Van Dessel ein auserordentlich Künstler ist. Seine Arbeit tut mir denken an die englische pre-Rafaëlieten.

Leen van Dijck (2013)

Direktor AMVC-Letterenhuis : Paul Van Dessel ist ein Doppeltalent.

Paul De Vierman (2013)

Bildhauer, Ehemaliges Direktor Akademie Niel, ehemaliges lehrer Königliche Akademie für Schöne Kunsten Antwerpen : ... sein Werk ist sehr verschieden, aber Ehr arbeitet immer weiter in derselbe Richtung. Sein Farbebehandlung, minimal und subtil, can Man nicht imitieren. In sein besten Momenten ist sein Werk wirklich phantastisch ...

Jos Vervloet (2013)

Ehemaliges violist Königliche Flämische Opera : ... die Bretten in sein Atelier mit Pigmenten, Harzen, Mörsers, Stösels, Kolben, Malereimesser, Pinsels, Bleistiften, usw., kurz : sein Altar! Gewaltig ...

Kulturzeitschrift ‘Portulaan’ (2013)

Guy van Hoof, Dichter, schreiber und vorstandsmitglieder der ‘Vereniging van Vlaamse Letterkundigen’ : Konfrontation zwischen Künstler und Tzuschauer. Paul Van Dessel hast eine positive Attitude, sein Texten deuten darauf hin und können als Leitfaden dienen um seine Arbeit besser lernen zu können ...

In ein Text (nummer 86, sept. 2007) setzt ihr sein zwei groste Eigenschaften voraus : schützen und offenbaren. Ja, das kan man auch zuruckfinden in sein Arbeit als Künstler. Neulich hab ich irgendwo gelesen das es ein Schlüssel gibt und ein Boje; die Boje schützt und meldet whas erhalten werden mus, die Schlüssel aber mus man bezitzen um in das Haus der kunst und der Künstler ein zu treten und nicht oberfläshlich herum zu blicken aber unsere Rolle zu spielen in die Konfrontation zwischen Künstler und Zuschauer, so das die Hintergrund der Arbeit offenbart werd und ihre Bedeutung verdeutlicht.
Völlige text: siehe ‘Portulaan’ nummer 115

Guy van Hoof (2013)

Begleiter, Schreiber, Vorstantsmitglied der 'Vereniging van Vlaamse Letterkundigen' Guy van Hoof : Paul Van Dessel ist ein Maler der - ärgerlich - nicht al su fiel ausstellt, aber nächst das malen auch kurtze Teksten schreibt (auch Maximen) ins Gestalt von Gedichten und philosophische Betrachtungen, schon 20 Jahren lang ...

Ein früheres Werk gab er die Titel ʻDas Hinnehmen von das Leben mit der Todʼ und in ʻCross-roadsʼ aus 2011 seht man ihn arbeitend hinter die Staffelei, vielleicht ein von seinen vielen Selbstbildnissen machend. In die Spiegel hinter ihn - und vielleicht fungiert das Canvas auch als Spiegel - seht er sichselbst reflectiert mit ein Totenkopf. Trotzdem arbeitet er unbesorgt weiter, gar nicht ängstig, nein, ihr hast die Tod acceptiert. Dieses Bildniss ist fähig komponiert mit einen intensive Stimmung, aber auch bedeutungsvoll durch elementen wie die Spiegel und das Selbstpoträt, mehrmals in sein oeuvre anwesend. Hier kreuzen ebenso die Wegen von Paul Van Dessel diesen von Spilliaert, ein Zusammenkunft beider künstler.

Es gibt auch ʻordentlicheʼ Porträtten, Frauen, wie ʻDie katzeʼ - ein titel mit die Absicht uns zu täuschen - oder das fähig ausarbeitete ʻ Zeusʼ Wiedergeburtʼ aus 2004, mit kein Natter ins gras aber gegen die Busen einer Frau gedrückt. Ein Bildniss mit mehrere Bedeutungen und in diesen fall kan man auch reden von einen Konfrontation mit die Tzuschauer. Porträtten wie diese gehören tzu die ʻVitalitätʼ, aber als Kontrast zeigt ihr uns, kÛhn, ein Frauenbildniss aus ein total anderen Einfallswinkel. Nämlich ein Nacktporträt seiner Mutter die in Mai 2012 in hohem Alter gestorben ist und von welche er mit viel Bewunderung redet. Es ist ein ungewöhnliches, nicht übliches Porträt, aber wieder past es in seine Philosophie : Tod und Leben unlöslich erbunden ...

Marianne Van Lindt (2013)

Europäische Mode Entwerfer und Künstler, Mitgründer ‘T3’ von Tone Brulin, Marianne Van Lindt : ... Rührend Werk. Grose Wertung für sein Maltechnik. ...

Marc Kennes (2013)

Marc Kennes Künstler Galerie 'De Zwarte Panter' Antwerpen : ... Schönes Werk. Ihres Aufrichtigkeit ist auffallend. ...

Martin Van Blerk (2013)

Galerist Martin Van Blerk : ... Mit dieses Exposition zeigt Ihr mir das sein Werk mehr ist als 'echt güt'. ...

ATV (2013)

Meldung in die 'ATV' geschrieben Tageschau (Television Antwerpen).

Jos Vervloet (2013)

Ehemaliges Violist der ’Flämische Opera’ Antwerpen, Jos Vervloet :
... In 'De Duistere' sehe Ich ein klare Zusammenhang mit die Mystic von Richard Wagner ...

Avi Kenan (2011)

Bildhauer und Maler Avi Kenan : ... In sein besten Momenten gehört sein Werk in ein New York Galerie. Unglaublich da es immer noch nicht die Interesse bekomt die sie verdient. Die Herstellung einer Buch wird immer notwendiger. ...

Vivienne Lee (2011)

Vivienne Lee, Hauptkonsulente technologische Chinese Wirtschaft : ... Dieses Werk gehört in die '798-gallery' in Daishansi (Beijing China). Es erhebt das Vertraute bis etwas Besonders. ...

Algemeine Meinung: (2008)

... Sein philosophisch strukturiertes Werk, manchmal behafted mit Humor, ist zugänglich für Allen. ...

Leo Sterckx (2013)

Maler aus Antwerpen : ... In sein Werk findet man fast die ganse occidentale Kunstgeschichte ...

Algemeine Meinung: (2004)

... Sein Studio ist klein aber professionel. Interessant an zu schauwen wo ihr seine schöne Arbeit macht. ...

ARTO (2002)

Dictionnaire biographique :
... Ses compositions sont le plus souvent marquées par la relation Homme et Environnement ...

Julien Schoenaerts (2001)

Julien Schoenaerts, Akteur : Schönes Werk. Genau wie ich ist Paul Van Dessel fasziniert durch ‘das Kreuz’. Sein Texten enthüllen ein vorzeitig philosophisches Bewustsein.

Art in Belgium (1999)

Paul Piron:
... ist ebensowohl ein Philosoph wie ein Maler. Er ist ein suchender Mensch, die während sein Suche nach Glück und Harmonie, Impressionen sammelt und sich für alles eröffnet was um ihm geschied ...

Erik Dupont (1998)

Klassisches Komponist Erik Dupont :
... In sein Wandgemälde ‘De geschiedenis van een blauwe steen’ zeigt Ihr Sichselbst ein groser Mystiker als Richard Wagner ...Es ist schön an zu sehen wie Er hier malt ‘in the middle of nowhere’, umringd mit seinen Farben. Das ist Romantik am besten ...

Kunstmagazine 'Arts, Antiques et Auctions' (1997)

Mit Werken von sechs Künstler wil man das einjähriges Bestehen feieren von Galerie ‘De 4de Dimensie’. Es gibt Gemälden von Paul Van Dessel, Dirk Lemmens und nana Dankwa, dieze Lezte zeigt auch Skulpturen. René Lutz zeigt ein ‘Kaleidoskopie der Erotik’, Fik Driesen Basreliefs, Omar Van Meervelde Pastels und graphische Kunst und Lutgart Van Goethem Naturphotographie. Einleitung und Analyse durch Paul Van Dessel.

Paul Van Dessel über Sichselbst: ... die beseelende Kraft hinter die Galerie widmet sich an die Maler- und Zeigenkunst ... Alles inspiriert ihn, die alltägliche Dingen ebenso wie die so genenten grose Belebungen ... Alles fasciniert Ihn und wenn Ihr erfült ist mit Glück, reflektiert Ihr das alles auf Canvas oder Papier, in eine naturgetreue Weise, in harmonisches Kompositionen um ein spürbare, fast unsichtbare Kern ...

Zuweilen entwickelt diese Inspiration sich biss eine richtige Phylosophie, die immer ein Markstein ist in seines Leben, Behauptung und Frage umfassend. Sehen sie zum Beispiel nach ‘De parabel van de dood’ und ‘De utopie van het intellect’. Schlieslich betracht er immer seine impressionen zurück tzu führen nach die grose Harmonie die in das Alltagsleben nicht immer so klar anwesend ist.

Ugo Verbeke (1996)

Dichter und Kunstkritiker Ugo Verbeke : ... Sein Gemälden sind verbunden mit die Natur wie sein Gefühlsleben. Bei Paul Van Dessel hast viel zu machen mit psychologischen Emfindlichkeiten ... Themen und Gegenstanden die uns allen angehen ...

... Ein künstler, empfindlich wie er ist, observiert und belauscht die Dingen, nehmt sie auf, sammelt Impressionen die er umschaft in ein neue Gestalt ... Ein Perpetuum Mobile von observieren und kreieren in eine unaufhaltsame Anziehungskraft. Das alles mus resultieren in subtille Kreationen die bezaubern. Diese Resultaten sehen wir hier ... ... Paul Van Dessel streicht seinen Kunstwerken aus über das ganse Canvas mit Andacht für Detail ... Sein Stillebens sind expressiv durch das Kolorit, starke ausdrücksvolle Farben ... ... Er hast Sinn für Verhältnissen und bringt Alles unter in das richtige Perspektive ... Fein ausarbeitend und strukturierend entgeht in Nichts ...

Willy und Josette Heremans (2013)

Jazzexperte und Lehrer Erdreichkunde : ... wenn Man spirituell ist, fühlt Man die Emfindlichkeiten in dieses Werk ...

Charles und Lisette Selhorst (2013)

Ehemaliges Direktor und Lehrer Elementarunterricht: ... was Uns ins bezonders ergreift in dieses Werk ist die tiefgehende Ruhe ...

Koen Cauwenberghs (1996)

Hauptjournalist Kulturmagazine 'Den Brabo' und graphisch Entwerfer Koen Cauwenberghs :
In Anwezenheit von Prominenten und fiele geladene Gäste öffende Kulturschöffe Eric Anthonis Galerie ‘De 4de Dimensie’ und erzählte darüber sehr erfreut tzu sein ... An die Frage während 'Antwerpen, Europäisches kulturelle Hauptstadt 1993': 'Kan kunst die Welt retten ?', ist beim Anschauen von das Werk von Künstler und Galerist Paul Van Dessel, das Antwort 'Ja'...

Eric Anthonis (1996)

Kulturschöffe Antwerpen Eric Anthonis :
... Die Öffnung eine neue galerie ist nicht etwas altäglichs, aber in das 'Stuivenberg' viertel ist es ganz besonders. ...

Het Nieuwsblad (1996)

Kulturjournalist ‘Het Nieuwsblad’ Ronald van Remme :
Initiator der galerie 'De 4de Dimensie' ist die 39 järige Künstler Paul Van Dessel.'Mit diese Galerie wil ich ein Forum bieten an Künstler aus allerlei Disciplinen um alzo die kontemporäre Kunsterlebnis tzu verstärken', so drückt er sich Selbst aus. Neben Künstler ist er ebenfalls Philosoph.

Ir hast ein Manifest aufgestelt mit eine Menge von Idealen. Zum Beispiel, junge talentierte und renommierte Künstler dichter bei das weitere Publikum zu brengen aber auch die Gelegenheit zu geben an jüngere Leuten, Gehandikapten und psychiatrische Patienten.

Auf diese Weise wil er das individuelle und collektive Bewustsein in Kunst und Leben verstärken. Anthonis rühmte das und wûnscht ihn dabei viel Erfolg ... Die galerie start mit eigen werk ... Die themen und techniken sind sehr verschieden aber jeder werk ist ein ûbung in gleichgewicht zwischen natur und kultur ...

Gazet van Antwerpen (1996)

Kulturjournalist Erik Verstraete :
... Liebe, einige Sensualität und Passion, ewige und feste Wert in die Kunst, ändern in eine universelle Botschaft von Wärme und Schönheit ... Kunst wie diese kann ein Gegengewicht sein gegen die bereits zehnerlei Jahren dauerende Entfremdung in viel heutige Kunst ...

... Er zieht fort von der Natur aus, in und um die Mensch. Er strebt nach ein harmonische Gestalt zwischen Natur und Kultur. Das bedeutet, in die Mensch: zwischen Rede, Gefühl und Einbildungskraft. Er zeignet und malt klar und sensibel realistisch, strebt nach ein vernünftig Gleichgewicht und ist so ein klassisches und auch, aber geringer, ein romantisch künstler ...

Er ist sehr human mit Sinn für Humor und Ironie. Auf die Weise hast ihr sein Galerie ‘De 4de Dimensie’ genent, damit Sinn gebend and die Kultur und die Spiritualität die die natur neu berwertet, begeistert und hinaus steigt.

... Sein Galerie 'De 4de Dimensie' ist momentan für mich die schônste kleine Galerie in Antwerpen. ...

La Esterella (1996)

Sängerin und Antwerpen Ikone La Esterella : ... Indem ich ein Porträt anschaude wird ich getroffen durch die Anblick ihres Augen. Nur spâter beobachted ich das es um ein Selbstbildniss handelte. ...
... Sein Galerie 'De 4de Dimensie' ist klein aber mit Allüre. ...

Pierre Platteau (1996)

Schreiber Pierre Platteau : ... Sein Werk enthält die selbste Sozialkritik wie mein.Nämlich das die Gesellschaft schwerfällig ist. ...

Gazet van Antwerpen (1989)

Kulturjournalist Piet Schepens :
... Keine Asthetik um die Asthetik und auch keine elitaire Kunst ... ein persönliche Lebensphilosophie die zunächst die totale Entwicklung der Mensch verteidigt ...

Kunstmagazine 'Arts, Antiques et Auctions' (1989)

Galerie 'De Lelie' gebt ein junge KÜnstler aus Antwerpen die Gelegenheit zum ausstellen. Paul Van Dessel ...

Stanislas Deriemaecker (1989)

Organist und Dozent Konservatorium Antwerpen Stanislas Deriemaecker : ... In sein Werk und auch besonders in sein Selbstbildnissen beobachtet man ein Jüngling die sich, im gegensatz zu meine Generation, völlig frei ausdruckt und sehr communikatif ist. ...

J.B. den Tandt (1989)

Professor Farbenpsychologie 'Königliche Kunstakademie Antwerpen', J.B. den Tandt : ... Die Farben zeigen ein gesunde Attitüde ... Sein Werk kan man klassisch nennen aber es fühlt auch heutig an ...

Danny Renders (1989)

Galerist Danny Renders : ... Wenn man dieses Werk andächtig observiert entfaltet sich ein faszinierende Wehlt. ...

John Baert (1989)

Kunstphilosoph John Baert, Dozent Königliche Kunstkademie Antwerpen : ... Dieses Œuvre enthalt naturmäsig verdeckte Konstanten worauf es bewegt in die Natur der Verfasser selbe. Was hier einfach gleicht ist dennoch sorgfältig komponiert von eine genaue kunstlerische Philosophie aus. Das Gewöhnliche werd dan plötslich ungewöhnlich ...

Wenn die Uberraschung Befremden werd, öfnet sich ein Universum wo die Erscheinungen vergehen und entstehen ausdrücken ... Jeder Werk treibt das Observieren und Schauen an und verbindet die Erscheinungen mit sichtbare und unsichtbare Augen. Dieses Zeignungen und Gemälden schauen sie an von ihrem unbegrenzte Mittelpunkt aus ... aber so das sie ihnen nicht confrontieren, sondern mitnehmen nach einen Anschauen von ihrem Selbst.

Auf diese Weise kan man dieses Werken nicht auszehen. In ihrem besten Momenten spornten sie uns an zum beobachten und zuchen vorbei der äuserer Schein. Was aber so entfernt scheint ist dennoch sehr in der Nähe. Es ist die notwendige Harmonie zwischen das Materielle und Spirituelle, die Ubergang von Tod zu Leben ...

Schlieslich ... verweilen sie bei die gelbe Selbstbildniss in der Form eines Medaillon : Paul Van Dessel mit tote Vögel in die Hand ... und getrauen sie sich an soviel stille Meditation über ein bischen Tod und Leben ... und sie sollen erfahren was die Pinsel in die Hand eines richtiger Künstler in ihr vermag ...